Donnerstag, 09. Dezember 2021
Notruf: 112

facebook tb | instagram tb | email tb

Feuerwehrhistorik

Bild: Die Feuerwehrhistoriker mit Dampfspritze

Um die alten Gerätschaften in Stand zu halten hat sich in der Feuerwehr Hof mittlerweile eine kleine Gruppe gebildet, die sich besonders um die historischen Gerätschaften kümmert.

Nachdem im Juli 2015 erstmals ein Lehrgang für Dampffeuerspritzen durchgeführt werden konnte, besteht für die Dampfspritze eine offiziell ausgebildete Bedienmannschaft.

Doch nicht nur die Bedienung sondern auch die Instandhaltung der Gerätschaften gehört zu den Zielen der Gruppe.

Mitglieder sind nicht nur aktive Kameraden, sondern auch Kameraden der Seniorengruppe, denen die alte Technik noch besonders am Herzen liegt.

Zu den betreuten Geräten gehört neben der Dampfspritze "Elise" auch ein LF 16-TS aus dem Jahre 1961:

Dampfspritze "Elise"

Die historische Dampffeuerspritze haben einige Kameraden der Hofer Wehr im Jahr 2006 anlässlich des 150. Jubiläums aufwendig restauriert. In vielen Freizeitstunden wurde die „feurige Elise“, wie sie liebevoll genannt wird, hergerichtet. Die historische Dampfspritze, im Übrigen die einzige in Deutschland mit TÜV-Abnahme, wird zu besonderen Anlässen auch heute noch in Betrieb genommen und bringt eine Leistung von ca. 1200 Liter pro Minute. Damit kann sie immer noch mit modernen Tragkraftspritzen mithalten.

Berichte über unsere Dampfspritze aus den letzten Jahren:

Dampfspritze Elise

 

 

LF 16-TS (Baujahr 1961)

Das 1961 gebaute Fahrzeug wurde 30 Jahre an der Feuerwache am Hallplatz genutzt und 1991 durch ein LF 16/12 ersetzt. Anschließend wurde es grundüberholt und 1992 der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte der Partnerstadt Plauen als Spende übergeben.

Diese nutzte es im Einsatzdienst, bis auch sie im Jahre 1997 ein Neufahrzeug (ebenfalls LF 16/12) in Dienst stellen konnte. Fortan wurde das Fahrzeug als Oldtimer aufbewahrt und für festliche Gelegenheiten genutzt, auch in Hof wurde es bei diversen Jubiläen und gemeinsamen Veranstaltungen vorgeführt.

Da bei der Plauener Feuerwehr akuter Platzmangel herrscht, musste es schon vor ein paar Jahren ausgelagert werden und nachdem auch die jetzige Unterstellmöglichkeit aufgegeben werden musste, bot man den Hofer Kameraden an, das Fahrzeug zurückzunehmen. So wurde das Fahrzeug am 21.12.2016, sozusagen als Vorweihnachtsgeschenk, von zwei Plauener Kameraden wieder zurück nach Hof überführt.

Wir bedanken uns bei unseren Plauener Freunden ganz herzlich für die Überführung und Rückgabe des Fahrzeugs!

Nach umfangreicher Aufbereitung kann der Oltimer nun im Oberfränkischen Feuerwehrmuseum bewundert werden.

Berichte über das LF 16-TS aus den letzten Jahren:

LF 16-TS
 

Drucken

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.