• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite

Über 48 Jahre im aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr

20201001 gl65 001

Am 18.01.1972 trat Gerhard Langheinrich im Alter von 16 Jahren in die Freiwillige Feuerwehr Hof ein. Am 01.10.2020 endete nun seine aktive Dienstzeit nach über 48 Jahren mit erreichen der Altersgrenze von 65 Jahren.

Viel hat Gerhard in den letzten Jahren erlebt, bei vielen Einsätzen war er dabei, früher als er noch am Hallplatz gewohnt natürlich auch ganz vorne dran. Mit den Jahren werden alle ruhiger - so auch Gerhard. Durch seine Arbeit im Baubetriebshof war Gerhard im Besitz des LKW-Führerscheins. Schnell war klar, dass er auch bei der Feuerwehr die großen Wagen steuern würde. Viele Jahre übte er die Funktion als Maschinist verantwortungsvoll und mit viel Erfahrung aus.

Nun ist auch für ihn die Zeit gekommen in die Seniorengruppe überzutreten. Wir wünschen dem Oberlöschmeister Gerhard Langheinrich selbstverständlich auch weiterhin alles Gute und vor allem viel Gesundheit und noch eine lange und glückliche Zeit mit seiner Ehefrau.

Wir wünschen uns, dass wir ihn auch weiterhin immer einmal in der Feuerwehr begrüßen dürfen und freuen uns noch auf viele Gespräche und Anekdoten aus vergangener Zeit.

Weiterlesen...

Wiederaufnahme des Dienst- und Übungsbetriebes bei der FF Hof

20200925 m 003

Lange war es ruhig bei der Freiwilligen Feuerwehr Hof. Wie das ganze Leben in Deutschland hielt man sich an die vorgegebenen Einschränkungen und Auflagen.

Seit März fand nur ein minimaler Ausbildungsbetrieb statt - und zwar nur um die Aktiven der Wehr auf die neuen Fahrzeuge einzuweisen. Das hauptamtliche Personal der Dienststelle arbeitete eine Zeit lang in Schichten und selbst die Sonn- und Feiertagswachen pausierten lange Zeit.

Einzig der Einsatzdienst wurde logischerweise aufrechterhalten - und Einsätze hatten wir auch weiterhin genug.

Weiterlesen...

Feuerwehr Hof erhält LF 20-KatS vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Im Rahmen des Ausstattungskonzeptes des ergänzenden Katastrophenschutzes wurde durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ein Löschgruppenfahrzeug LF 20-KatS bei der Freiwilligen Feuerwehr Hof stationiert.

Beschafft wurde das Fahrzeug im Rahmen einer Ausschreibung über rund 300 Fahrzeuge durch das Bundesministerium des Innern. Diese Fahrzeuge werden den Kommunen zur Verfügung gestellt und können auch im alltäglichen Dienst- und Einsatzbetrieb genutzt werden, dürfen aber keine kommunalen Fahrzeuge ersetzen.

Im Katastrophenfall können die Fahrzeuge überörtlich angefordert und eingesetzt werden.

20200810 lfkats 000
Weiterlesen...

Florian Hof 1/30/1 im Maßstab 1:87

20200728 dlak 002

Die Firma Rietze (Hersteller von Automodellen) hat sich in den Neuheiten für den Sommer 2020 ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Hof als Vorbild genommen. Unter der Artikelnummer 71 620 ist die Drehleiter DLA(K) 23/12 als Fahrzeugmodell erschienen.

Nach einer umfangreichen Zusammenarbeit und der gemeinsamen Erstellung der Bedruckungsvorlage sind wir der Meinung, dass hier ein tolles Modell entstanden ist. Alle Drucke, die auch am Originalfahrzeug vorhanden sind wurden auch am Modell vorbildgerecht umgesetzt. Natürlich muss man auch kleiner Abstriche machen, da eine solche Firma vorhandene Vorlagen nutzt, so ist die Position des Stromerzeugers nicht originalgetreu. Mit kleinem Aufwand kann dies aber behoben werden. Insgesamt handelt es sich um eine äußerst detailgetreue Kopie im Maßstab 1:87/H0.

Nach dem MZF (Florian Hof 1/11/2), dem HLF 20/20 (Florian Hof 1/40/1) und dem RW (Florian Hof 1/61/1) handelt es sich um das vierte Modell, das die Firma Rietze nach einem Vorbild der FF Hof aufgelegt hat.

Erhältlich ist das Modell im Fachhandel.

Weiterlesen...

Förderkreis Notfallversorgung bezuschusst neues Kombigerät mit 2.500€

Für das kürzlich in Dienst gestellte Kleinalarmfahrzeug Florian Hof 1/65/1 wurde ein modernes Kombigerät der Firma Holmatro angeschafft.

Das neue Rettungsgerät kostet knapp 7.000€, wovon 2.500€ durch eine Spende des Förderkreis Notfallversorgung Stadt und Landkreis Hof e.V. bezuschusst wurden. Die restlichen Kosten übernahm der Verein der Feuerwehr Stadt Hof.

Am 15.07.2020 fand im kleinen Rahmen eine Übergabe des Rettungsgeräts statt.

Stadtbrandrat Horst Herrmann bedankte sich im Namen der Feuerwehr Hof für die stattliche Spende beim Förderkreis. Er betonte, dass das Arbeitsgerät allen in Not geratenen Bürgern zu Gute kommt. Des Weiteren zeigte er die Vorteile auf und demonstrierte den Umgang mit dem akkubetriebenen Gerät.

20200715 holmkombi 001
Weiterlesen...

Seite 3 von 4

+++ JETZT BESTELLEN! +++

Banner

Der etwas andere Feuerwehrkalender 2020

Hier bestellen!

Letzte Änderungen

Startseite