Samstag, 28. Mai 2022
Notruf: 112

facebook tb | instagram tb | email tb

MTA-Abschlussmodul mit Truppführerqualifikation 2022

Am Samstag, den 23.04.2022, konnten wieder zehn Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hof das MTA-Basismodul mit dem Erwerb der Truppführerqualifikation abschließen. Neben einer theoretischen Prüfung wurden auch drei praktische Prüfungen abgenommen und bewertet.

Die Truppführerqualifikation ist der Abschluss der Bayerischen Modularen Truppausbildung und erfolgt erst einige Zeit nach der Zwischenprüfung, die das Basismodul abschließt. Diese ist zwingend erforderlich um weiterführende Lehrgänge an einer der drei Staatlichen Feuerwehrschulen in Bayern besuchen zu können.

Die Teilnehmer der Truppführerprüfung mit Stadtbrandinspektor Markus Ott und den Lehrgangsleitern Stephan Habicht und Markus Weber

 

Prüfung 1: Verkehrsunfall

Der Prüfungstag begann für die Kameradinnen und Kameraden bereits um 8:00 Uhr mit einer theoretischen Prüfung.

Im Anschluss wurden die Prüflinge nacheinander zu den drei praktischen Stationen abgerufen, welche sich allesamt auf dem Gelände der Feuerwache am Hallplatz befanden. An der ersten Station mussten die Prüflinge an einem mit Gefahrguthinweisen gekennzeichneten Transporter Gefahren erkennen, das Fahrzeug gegen Wegrollen sichern, sowie erkunden ob sich noch Personen im Fahrzeug befinden. Die erkundete Lage und ein durchs Fenster erkennbarer Gefahrstoff mussten weiterhin per Funk an den Einheitsführer weitergegeben werden.

Auch wurde erwartet, dass der Truppführer selbst an die Nachforderung des Rettungsdienstes denkt und dies an den Einheitsführer weitergibt.

An der zweiten praktischen Station galt es einen Löschangriff als Staffel aufzubauen. Der zu prüfende Kamerad bzw. die zu prüfende Kameradin agierte hierbei als Angriffstruppführer.

Hier wurden, neben der Ausführung der Arbeit selbst, auch die Führung des Truppmitglieds und die Zusammenarbeit mit dem zweiten Trupp bewertet.

Prüfung 2

 

Prüfung 3: Personenrettung über Steckleiterteile
Die Rettung einer Person aus dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses mittels Steckleiter stellte die dritte praktische Prüfungsaufgabe dar. Hier galt es für die angehenden Truppführer die Leiter gemeinsam mit dem eigenen Truppmann und dem Melder aufzustellen, die Leiter sichern zu lassen und zum Fenster aufzusteigen. Die zu rettende Person musste anschließend mittels Brustbund gesichert werden, um sie über die Steckleiter sicher nach unten zu bringen. Bewertet wurden hier die korrekte Vornahme der Steckleiterteile, die richtige Ausführung der geforderten Knoten und Stiche und ein geordnetes, ruhiges aber doch zügiges Vorgehen.

 

Zum Abschluss des Prüfungstages wurden die Truppführer dann über ihre Leistungen informiert, bevor es zur Zeugnisübergabe und zum Mittagessen ging. Auch das obligatorische Abschlussfoto durfte natürlich nicht fehlen.

Wir gratulieren ganz herzlich unseren neuen Truppführern zur bestandenen Prüfung und danken euch für die vielen Stunden, die ihr mit Üben und Lernen für diese Prüfung verbracht habt. Bleibt der Feuerwehr weiterhin treu und macht weiter so!

Ein herzlicher Dank auch an alle Helfer, Prüfer und Ausbilder, die alle zum Gelingen des Tages beitrugen!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.