• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Details zu Einsatz Nr. 73

Nr. Datum Uhrzeit Einsatztyp Stichwort
73   16.02.2021 06:05
07:52
Mittelbrand Trogen, Kirchstr.
Br-Wohnhaus

„B 3, Brand im Gebäude, Zimmer“ lautete die Meldung mit der die Integrierte Leitstelle am Dienstagmorgen die Freiwilligen Feuerwehren Hof und Trogen alarmierte. Anwohner meldeten eine komplett verrauchte Wohnung, die Personen verließen bereits das Haus. Aus Hof machten sich daraufhin eine DLK 23-12 sowie ein TLF 16/25 auf den Weg nach Trogen.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte aus Trogen und des zuständigen Kreisbrandmeisters stellte sich die Lage anders dar. Es wurden noch Personen vermisst und aus einem Fenster im Erdgeschoss schlugen bereits Flammen, die drohten auf das erste Obergeschoss überzugreifen. Daraufhin wurde die Alarmstufe umgehend auf „B 5“ erhöht, was zu einer umfangreichen weiteren Alarmierung von Kräften – unter anderem der zweiten Drehleiter aus Hof - führte. Aufgrund der Örtlichkeit und der vorgefundenen Lage entschied man sich gemeinsam mit Leitstelle und Einsatzleitung dazu statt einer zweiten Drehleiter ein Löschgruppenfahrzeug mit Atemschutzgeräteträgern zu schicken.

Vor Ort begann sofort die Suche nach den vermissten Personen. Außerdem nahmen die Kräfte je ein C-Rohr im Außen- und Innenangriff vor, um den Flammenüberschlag zu verhindern sowie das Feuer zu löschen. Während all dieser Maßnahmen kam auch ein Atemschutztrupp der FF Hof zum Einsatz. Die Drehleiter wurde ebenfalls in Stellung gebracht, kam im späteren Verlauf allerdings hauptsächlich für eine Anleiterbereitschaft sowie zum Ausleuchten der Einsatzstelle zum Einsatz.

Innerhalb kürzester Zeit konnten alle Vermissten gefunden, gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Sie alle kamen mit Rauchgasintoxikationen in umliegende Krankenhäuser.
Auch die Brandbekämpfung des in Vollbrand stehenden Zimmers schritt rasch voran, so dass zügig „Feuer unter Kontrolle“ und schließlich „Feuer aus, Nachlöscharbeiten“ gemeldet werden konnte.

Als Ergebnis einer Lagebesprechung wurden dann auch die ersten Kräfte aus dem Einsatz herausgelöst, darunter die Hofer Kräfte. Gegen 8 Uhr waren die Fahrzeuge aus Hof wieder zurück in der Wache und die Einsatzbereitschaft war wieder hergestellt.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Trogen, Feilitzsch, Zedtwitz und Gattendorf, die UG-ÖEL des Landkreises Hof sowie die Kreisbrandinspektion. Weiterhin umfangreiche Kräfte des Rettungsdienstes sowie die Verbindungsperson des THW Ortsverbandes Hof. Die FF Hof war mit drei Fahrzeugen sowie 14 Kräften vor Ort, an der Feuerwache am Hallplatz wurde eine Bereitschaft mit rund 15 Kräften gestellt.

Einsatzmittel:
Atemschutz (2), (nur FF Hof)

Feuerwehr:
DLK 23/12, TLF 16/25, LF 20-KatS, MZF, HLF 20/16, LF 20-KatS, GW-L1 (FF Trogen), HLF 20, MTW (FF Feilitzsch), LF 8/6, MZF (FF Zedtwitz), LF 8/6, MZF (FF Gattendorf), ELW 1, ELW 2 (UG-ÖEL Lkr. Hof), KBI, KBMs

Rettungsdienst:
ELRD, RTW (3), NEF, SEG (3)

Polizei:
mehrere Streifenbesatzungen