• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Technik Geräte Schutzanzüge / Bekleidungen

Schutzanzüge / Bekleidungen

Drucken

Einsatzkleidung

einsatzkl1t

  • Schutzanzug: Der Schutzanzug des Feuerwehrkameraden besteht aus der Einsatzhose und dem Einsatzmantel. Beide sind aus schwer entflammbaren Fasern gefertigt und schützen den Feuerwehrmann vor Flammen und Hitze. Außerdem an den Hosenbeinen und an Vorder-und Rückseite der Jacke Reflexstreifen angebracht, die den Feuerwehrmann im Dunkeln sichtbarer machen.
  • Die Sicherheitsstiefel: Die Stiefel müssen ebenfalls verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Auch sie müssen schwer entflammbar sein. Außerdem muss die Sohle durchtrittsicher sein, falls man im Einsatz zum Beispiel auf einen Nagel tritt.
  • Der Feuerwehrhelm: Der Helm schützt den Kopf des Feuerwehrmannes und ist nachleuchtend lackiert. Dadurch sieht man den Feuerwehrmann im Dunkeln besser. Am Helm sind weiterhin ein Nackenleder und ein Gesichtsschutz montiert. Das Nackenleder verhindert, dass dem Feuerwehrmann heißer Brandschutt oder andere Dinge in den Nacken rutschen, der Gesichtsschutz wird vor allem bei technischen Einsätzen heruntergeklappt um das Gesicht zu schützen.
  • Die Feuerwehrschutzhandschuhe: Auch sie müssen Normen erfüllen. Sie müssen ebenfalls schwer entflammbar und außerdem abriebfest sein.

einsatzkl2t


Einsatzkleidung mit Verkehrswarnweste

warnweste1t

Bei Arbeiten in Bereichen mit fließendem Verkehr wird die Einsatzkleidung um eine Warnweste ergänzt. Zwar erfüllen viele der neuen Feuerwehrschutzanzüge auch die Anforderungen hinsichtlich Reflexstreifen und Sichtbarkeit, doch fällt eine orange Weste doch noch besser auf.

warnweste2t

Einsatzkleidung mit Atemschutzgerät

agtn1t

Ist bei einem Einsatz mit starker Rauchentwicklung oder Sauerstoffmangel zu rechnen wird zur Einsatzkleidung zusätzlich Atemschutz getragen. Die Ausrüstung wird dann um folgende Gegenstände ergänzt:

  • Feuerwehrsicherheitsgurt
  • Flammschutzhaube
  • Atemschutzmaske
  • Atemschutzgerät
Außerdem wird auch hier generell truppweise vorgegangen. Ein Atemschutztrupp nimmt weiterhin ein Funkgerät, eine Feuerwehrleine und ein Beleuchtungsgerät mit.

agtn2t

Schnittschutzkleidung

schnittschutz1t

Da die Feuerwehr immer häufiger mit Sturmeinsätzen zu kämpfen hat, musste natürlich auch die Ausrüstung um Motorsägen ergänzt werden. Für Arbeiten mit der Motorsäge ist natürlich auch besondere Schutzkleidung erforderlich. Die sogenannte Schnittschutzkleidung wird in zwei Ausführungen bereitgehalten. Zum einen als Beinlinge - diese werden über der normalen Feuerwehrhose getragen - und als Schnittschutzhosen. Auf den Drehleitern werden zusätzlich noch Schnittschutzjacken vorgehalten, da hier die Gefahr größer ist, sich im Bereich des Oberkörpers zu verletzen. Weiterhin wird auf jedem Fahrzeug mit Motorsäge ein Waldarbeiterhelm bereitgehalten.

schnittschutz2t

Wathose

wathose1t

Wathosen werden bei der Feuerwehr für verschiedene Einsatzszenarien bereitgehalten. Dies können Hochwassereinsätze, Unwettereinsätze mit stark überfluteten Kellern oder auch Einsätze an Gewässern sein. Es handelt sich um handelsübliche Wathosen. Auf dem Rüstwagen werden vier dieser Hosen mitgeführt.

wathose2t

Ölschutzkleidung

oelschutz1t

Die Ölschutzkleidung ist auf dem LF 16/8-2,5 verladen, da dieses Fahrzeug über eine umfangreiche Ausrüstung zur Bekämpfung von Mineralölunfällen verfügt. Die Ölschutzkleidung besteht aus flammhemmenden und mineralölbeständigem Material und schützt vor direktem Kontakt mit Mineralölprodukten.

oelschutz2t

Chemikalienschutzanzug

csa1t

Chemikalienschutzanzüge dienen dem Schutz vor gefährlichen Stoffen. Unter dem Anzug wird umluftunabhängiger Atemschutz, also ein Atemschutzgerät getragen. Durch die Ausatemluft entsteht in dem luftdicht verschlossenen Anzug ein leichter Überdruck, der das Eindringen von Stoffen verhindert. Der Überdruck wird durch eingebaute Ventile aufrecht erhalten, überschüssige Luft wird nach außen abgegeben. Für das Tragen des CSA wird ein spezieller Lehrgang benötigt. Verladen sind CSA auf dem Gerätewagen-Gefahrgut und dem Abrollbehälter-Atemschutz.

csa2t

Hitzeschutzanzug

hitze1t

Die Hitzeschutzkleidung reflektiert mit Ihrer Oberfläche größere Strahlungswärme. Unter der nebenstehend abgebildeten Hitzeschutzkleidung Form III wird ebenfalls ein Atemschutzgerät getragen. Verladen ist solche Hitzeschutzkleidung Form III auf dem Abrollbehälter Atemschutz und dem Tanklöschfahrzeug TLF 20/40-SL.

hitze2t

Insektenschutzanzug

insekten1t

Auch zu Insekteneinsätzen wird die Feuerwehr gerufen. Hierfür stehen besondere Schutzanzüge zur Verfügung, die die Einsatzkräfte vor Insektenstichen schützen. Im Sommer sind Insektenschutzanzüge auf dem Kleinalarmfahrzeug verladen.

insekten2t

Eisrettungsanzug

helly1t

Der Überlebensanzug wird hauptsächlich für die Eisrettung vorgehalten. Der Anzug erhält unter anderem die Körperwärme. Weiterhin besitzt er einen sehr hohen Auftrieb, wodurch der Träger des Anzugs nicht untergehen kann. Verladen ist der Überlebensanzug im Sommer im Rüstwagen, der zu Wasserrettungseinätzen zuerst fährt. Im Winter hängt der Anzug neben dem Rüstwagen und wird vor Fahrtbeginn angezogen, da der RW auch hier zuerst fährt.

helly2t

Kennzeichnungswesten
Die Kennzeichnungswesten werden zur Kenntlichmachung von Führungskräften und besonderen Aufgabenträgern verwendet. Diese werden über der normalen Feuerwehreinsatzkleidung getragen. Die verschiedenen Funktionen werden durch verschiedene Farben gekennzeichnet. Wir verwenden folgende Westen:

el1t

Einsatzleiter

el2t

zf1t

Zugführer

zf2t

gf1t

Gruppenführer

gf2t

abl1t

Abschnittsleiter

abl2t

tef1t

Taucheinsatzführer

tef2t

ug1t

Unterstützungsgruppe-Örtlicher Einsatzleiter

ug2t

presse1t

Pressesprecher

presse2t

fbg1t

Fachberater Gefahrgut

fbg2t

Uniform
Die Feuerwehruniform wird zu theoretischen Diensten und Unterrichten sowie verschiedenen Veranstaltungen, z.B. Weihnachtsfeier oder Jahreshauptversammlung getragen. Außerdem wird die Uniform auch zu Sicherheitswachen im Theater getragen. Die Uniform besteht aus:
  • Uniformmütze
  • blauem Hemd
  • Uniformjacke
  • Uniformhose
  • Krawatte
  • schwarzen Halbschuhen oder Sicherheitsstiefeln
Jugendschutzanzug
Der Jugendschutzanzug wird von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr zu den Übungsdiensten getragen.
Er besteht aus:
  • Sicherheitsstiefeln
  • Schutzhose
  • Schutzjacke
  • Überjacke
  • Feuerwehrschutzhandschuhen
  • Feuerwehrhelm
Startseite Technik Geräte Schutzanzüge / Bekleidungen