• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Details zu Einsatz Nr. 252

Nr. Datum Uhrzeit Einsatztyp Stichwort
252   06.06.2020 23:37
01:48
Kleinbrand Liebigstr.
Br-Müllbehälter

"Liebigstr., Zimmerbrand, Personen in Gefahr" lautete die Meldung der Leitstelle Hochfranken für die Freiwillige Feuerwehr Hof am späten Samstagabend um kurz nach halb 12.

Bereits auf Sicht konnte das ersteintreffende HLF eine starke Rauchentwicklung aus dem Hauseingang feststellen, an den Fenstern in den oberen Geschossen machten sich Personen bemerkbar, denen der Fluchtweg durchs Treppenhaus abgeschnitten war.
Sofort wurde ein Verteiler gesetzt und ein C-Rohr für den ersten Trupp vorbereitet, der zur Personensuche und Menschenrettung vorgehen sollte. Im Hausdurchgang traf man bereits auf einen brennenden 1,1 m³-Müllbehälter und einen Hausbewohner, der noch eigene Löschversuche unternahm. Dieser wurde aus dem Gebäude verbracht und dem Rettungsdienst übergeben, anschließend begann man sofort mit den Löscharbeiten. Parallel wurde die eintreffende Drehleiter aufgebaut, um Personen zu retten. Da die Wohnungen der oberen Geschosse allesamt rauchfrei waren, entschied man die Personen in den Wohnungen zu belassen und von der Drehleiter aus zu beruhigen und zu betreuen.

Der Müllbehälter wurde aus dem Hausdurchgang entfernt und vor dem Haus abgelöscht. Danach gingen der Trupp vom HLF und ein weiterer Atemschutztrupp vom nachrückenden LF das Treppenhaus zur Kontrolle ab. Dieses war vollkommen verraucht. Es wurde eine Abluftöffnung im oberen Bereich des Treppenraumes geschaffen und der Lüfter in Stellung gebracht. Schnell war das Gebäude so wieder komplett rauchfrei und für alle gefahrlos begehbar.

Am eigentlichen Brandort im Hausdurchgang musste noch die Deckenverkleidung geöffnet und großflächig entfernt werden, da die Kunststoffteile durch das Feuer bereits teilweise geschmolzen waren und man eine Brandausbreitung nicht ausschließen konnte. Nach umfangreichen Arbeiten und einigen Nachlöscharbeiten wurde die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Da keine Feststellungen mehr getroffen werden konnten wurde das eingesetzte Material zurückgebaut und die Kräfte konnten die Einsatzstelle verlassen.

Im Auftrag der Polizei und des ermittelnden KDD wurden die Reste des Müllbehälters sichergestellt und mit dem LKW zur Polizeiinspektion transportiert.

Nach einigen weiteren Aufräum-, Reinigungs- und Bestückungsarbeiten in der Wache war der Einsatz gegen 2 Uhr beendet und die Kameradinnen und Kameraden konnten ihre wohlverdiente Nachtruhe antreten.

Die Personen im Hinterhaus waren zu keinen Zeitpunkt gefährdet. Durch den Energieversorger wurde der betroffene Bereich stromlos geschalten. Die restlichen Mieter konnten nach dem Ende der Arbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Hof mit sechs Fahrzeugen und 21 Kräften. Weiterhin stellten einige Kräfte in der Wache eine Bereitschaft für mögliche Paralleleinsätze.

Einsatzmittel:
Atemschutz (4), WBK, C-Rohr, Hochdrucklüfter, Lichtmast, Steckleiter, Arbeitsgeräte

Feuerwehr:
HLF 20/20, DLA(K) 23/12, ELW-B, LF 16/16, MZF-2, Hof 1, DEKON-LKW

Rettungsdienst:
RTW (3), NEF, ELRD

Polizei:
mehrere Streifenbesatzungen, KDD